Projekte/Filme

(Auswahl)

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ –

Telekom – Journey (KieferNümann GmbH)
Regie: Fabian Grobe,
Kamera: Christopher Häring,
Originalton: Jule Buerjes
2017

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ –

Asi mit Niwoh – die Jürgen Zeltinger Geschichte, (field recordings)
Regie: Oliver Schwabe,
Kamera: Nikolas Jürgens,
Schnitt: Christian Becker; Ton: Jule Buerjes
2017
  .

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ –

Claas träumt vom eigenen Hof, 30 min, Reportage, (Dejá Fimproduktion für NDR)
Regie: Claudia Dejá, Kamera: Axel Schneppat,
Schnitt: Frank Unsinn, Ton: Jule Buerjes
2016


Bild: NDR/Dejá Filmproduktion, Claudia Dejá

.

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ –

Der Bruder, 28min, Kurzfilm (field recordings)
Regie: Christian Becker und Oliver Schwabe
Kamera: Oliver Schwabe, Schnitt: Christian Becker
Kameraassistenz: Sabine Jankowski, Ton: Jule Buerjes
2016
Link zum Trailer (vimeo)


– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – 

Keine Atempause –
Düsseldorf, der Ratinger Hof und die neue Musik
, 45min, Dokumentation (WDR)

Buch, Regie: Oliver Schwabe, Kamera: Christoph Berg
Ton: Jule Buerjes u.a
2015

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ –

1ha 43a, Filmessay, 51min, (Monika Pirch)
Buch, Regie, Schnitt: Monika Pirch
Kamera: Stefanie Gartmann
Ton: Jule Buerjes u.a.
Tonmischung: Tom Blankenberg
2014
www.1ha-43a.de


– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – 

Ab 18. Musik auf dem Index, 45min, Dokumentation (WDR)
Regie: Frank Diederichs, Kamera: Jürgen Dahlhoff
Ton: Jule Buerjes, Schnitt: Sabine Stadermann
2014

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ –

Sinti - Grillen

Fremd im eigenen Land, 45min, Dokumentarfilm (WDR)
Buch, Regie. Ulla Lachauer,
Kamera: Jörg Fenske, Schnitt: Kirsten Becker,
Ton: Jule Buerjes, Jessica Nosek und Benjamin Katz
2014
Link zum Trailer (youtube)


– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – 

Bettnachbarn, 45min, Dokumentarfilm (WDR)
Regie: Konstantin Faigle (†)
Kamera: Hermann Schulz
Ton: Jule Buerjes, Victor Tabor
2013

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – 

zuhause in der Wildnis Kopie 100

Zuhause in der Wildnis , 90min, Dokumentarfilm (Dejá Filmproduktion)
Regie: Claudia Dejá, Kamera: Axel Schneppat
Ton: Jule Buerjes, Schnitt: Frank Unsinn,
Musik: Christoph Ebenthal

2013
Link zum Traler (vimeo)


– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – 

¡Burro, Burro! Misiones en español, (WDR-Schulfernsehen), Folgen 1 – 10 – Barcelona
Buch, Regie: Carsten Linder, Kamera: Tonja Kirchner
Ton: Jule Buerjes, Schnitt: Reinold Specks
2012

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – 

Konnichiwa Deutschland – Erfolg in neuer Heimat?, 45min, Dokumentation (WDR)
Regie: Renate Werner, Kamera: Bernd Roßocha, Mona Eise
Schnitt: Kirsten Becker, Ton: Jule Buerjes
2011

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ –

Visueller Vagabund – Der Kameramann Ed Lachman, 29min, Dokumentation (WDR)
Buch, Regie: Gerhard Midding, Kamera: Elke Braun
Schnitt: Sven Simon, Ton: Jule Buerjes
2009

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – 

Globke – Der Mann hinter Adenauer, 45min, Dokumen­tarfim (Schnittstelle/Pfletschinger)
Buch, Regie: Jürgen Bevers und Bernhard Pfletschinger
Kamera, Schnitt: Dirk A. Frenkel, Ton: Jule Buerjes
2008

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ –

Lambertz. Die Printenkönige von Aachen, 45min, Dokumentation (Bildersturm GmbH)
Buch, Regie: Peter Scharf, Kamera: Steffen Bohn
Schnitt: Oliver Held, Ton: Jule Buerjes
2008

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – 

Die Wassercowboys, 26min, Dokumentation (Schnittstelle GmbH)
Buch, Regie: Dorotheé Plaß und Florian von Stetten
Kamera: Tom Kaiser, Schnitt: Dorotheé Plaß
Ton: Jule Buerjes
2007

 

– +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ – +———————-+ –

Das Gedächtnis der Alpen ‑ Der Genfer See, 26min, Dokumentation (Schnittstelle GmbH)
Buch, Regie: Bernhard Pfletschinger,
Kamera: Tom Kaiser, Ton: Jule Buerjes,
Schnitt: Birgit Köster

2007

 

– +————————-+ +—-—– +++ ——+ – +——-—————+ – +————————-+